deutsch english
iwu.de

Szenarienanalysen zur Erreichung der Klimaschutzziele bei Wohngebäuden


Das Institut Wohnen und Umwelt hat untersucht, welche Maßnahmen zur Erreichung der Klimaschutzziele 2050 im deutschen Wohngebäudebestand erforderlich sind. Dabei stand die Frage im Mittelpunkt, wie schnell die notwendigen Fortschritte erzielt werden müssen. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die angestrebte Verdopplung der energetischen Modernisierungsrate beim Wärmeschutz innerhalb der nächsten 10 Jahre erreicht werden sollte. Im gleichen Zeitraum muss die Struktur der Wärmeversorgung umgebaut werden: Bei Heizungsmodernisierungen sollten in 10 Jahren als Haupt-Wärmeerzeuger nicht mehr wie bisher vor allem Gas- und Ölkessel, sondern in erster Linie alternative Systeme wie Wärmepumpen und Kraft-Wärme-Kopplung  zum Einsatz kommen, wann immer möglich ergänzt durch Solaranlagen.

Zur Studie (PDF) »


{$text_de_printpage}