deutsch english
iwu.de

Untersuchung zeigt Möglichkeiten von Kombisystemen zur nachhaltigen Wärmeversorgung im Gebäudebestand


Das Institut Wohnen und Umwelt hat im Auftrag des hessischen Umweltministeriums die Einsatzmöglichkeiten von kombinierten Heizsystemen zur nachhaltigen Wärmeversorgung in Niedrigenergiehäusern untersucht. Dabei zeigte sich, dass die Kombination von Solaranlagen, Abluft-Wärmepumpen und Holzpelletöfen vor allem bei Modernisierungsmaßnahmen im Gebäudebestand zur nachhaltigen Wärmeversorgung geeignet ist.

Außerdem enthält der Bericht neben einem Überblick über die derzeitige Marktsituation, getrennt für den dezentralen (wohnungsweisen) und den zentralen Einsatz in Ein- und Mehrfamilienhäusern, auch Vorschläge für die Weiterentwicklung der Gesamtsysteme, um eine breitere Markteinführung zu erreichen.

>> Zur Projektseite und dem Download des Berichts

 


Seite drucken