'Selbstverantwortung von Wohnungseigentümern'

Unterstützung der Bildung von Eigentümergemeinschaften auf nationaler und lokaler Ebene - ein deutsch-ukrainisches Gemeinschaftsprojekt zur Stärkung der Selbstverantwortung von Wohnungseigentümern und zur Wahrnehmung ihrer gemeinsamen Interessen

 

Ausgangslage

Im Rahmen des TACIS Institution Building Partnership Programme der Europäischen Union kooperiert das IWU mit dem Bundesverband Wohnungs- und Immobilienverwalter e. V. und mit drei ukrainischen Partnern bei der Gründung von Wohnungseigentümergemeinschaften und deren Interessenvertretungen auf lokaler und zentraler Ebene (Gründung von Genossenschafts- und Eigentümerverbänden). Die deutsch-ukrainische Kooperation ermöglicht die Qualifizierung der ukrainischen Partner anhand des konkreten Projektes und dient damit der Nachhaltigkeit über das Ende des EU-geförderten Projektes. Die ukrainischen Partner sind das Zentrum für die Förderung des Wohnungswesens und kommunaler Reformen, die Vereinigung der Wohnungseigentümer von Kiew und von Odessa sowie mit Experten des Ministeriums für Bauwesen, Architektur und Wohnungs- und Kommunalwirtschaft der Ukraine beim Aufbau privatwirtschaftlicher und demokratischer Organisationen.

Ziele

Die Hemmnisse, die der Bildung von Eigentümergemeinschaften nach der Privatisierung von Wohnraum entgegenstehen, werden analysiert, Vorschläge zur Abhilfe werden dem Gesetzgeber unterbreitet. Die organisatorischen Voraussetzungen zur Gründung von Genossenschafts- und Eigentümerverbänden auf kommunaler und zentraler Ebene werden geschaffen. Die lokalen und zentralen Akteure werden qualifiziert. Materialien (Handbücher) werden ausgearbeitet und bereitgestellt; die Professionalisierung privater Wohnungsverwalter wird unterstützt. Öffentlichkeitswirksame Werbung für die Bildung von Eigentümergemeinschaften, Aufklärung und Information über notwendige Schritte hierzu werden durchgeführt. Die Bildung von bi- und multi-nationalen Netzwerken sowie die Einbindung der ukrainischen Verbände in internationale Verbände werden angestrebt.

Vorgehen

Die oben genannten Ziele sollen mit folgenden Maßnahmen erreicht werden:

  • Deutsch-ukrainischer Rechts- und Organisationsvergleich
  • Analyse der finanziellen Rahmenbedingungen
  • Analyse der rechtlichen Defizite und Vorschläge zur Verbesserung im Bereich des Wohnungseigentumsrechts
  • Studienaufenthalte der ukrainischen Partner in Deutschland bei wohnungswirtschaftlichen Organisationen
  • Qualifizierungsmaßnahmen in der Ukraine
  • Ausarbeitung von nutzerorientiertem Material (Handbücher) und Trainingsmaterial
  • Information und Aufklärung über Medien
  • Bildung regionaler Initiativen zur Unterstützung der Bildung von Eigentümergemeinschaften
  • Vorbereitung und Unterstützung bei der Gründung von Genossenschafts- und Eigentümerverbänden

Bearbeitungszeitraum

Mai 2005 bis Mai 2007

Kontakt                                                                      

Prof. Dr. Dieter Rebitzer
Tel. 06151 2904-62, E-Mail dieter.rebitzer(at)iwu(dot)de       

Auftraggeber

Europäische Kommission