Standort des IWU

Das Institut Wohnen und Umwelt ist seit Ende März 2011 in die Rheinstraße 65 umgezogen.  


Südansicht des IWU-Hauses

Das Gebäude, das mit ca. 1500 m² Nutzfläche nun auch die steigende Anzahl von IWU-Mitarbeitern aufnehmen kann, wurde von der bauverein AG unter Leitung der PlanungsgruppeDREI und Beratung durch Experten des IWU mit Passivhaus-Komponenten energetisch saniert. Dazu standen Mittel eines Förderprogramms des Hessischen Umweltministeriums zur Verfügung. Der Fokus lag aber nicht nur auf der Reduktion des Heizwärmebedarfs, der zukünftig nur noch bei 16 kWh/(m²a) (entsprechend 1,6 Liter Heizöl oder 1,6 m³ Erdgas je Quadratmeter) liegen wird. Auch zur Reduktion des Stromverbrauchs für Beleuchtung und bei den Computern sowie zur passiven sommerlichen Kühlung wurden Konzepte umgesetzt. 

Das IWU will mit seinem neuen Domizil auch zeigen, dass Bürogebäude aus dem Bestand energetisch zukunftsfähige Standards erreichen können. 


Montage des neuen IWU-Logos am Gebäude

» Link zur Gebäudebeschreibung und der Betriebsoptimierung 

» Anfahrtsbeschreibung zum Institut 

{$text_de_printpage}