Handlungslogiken von Akteuren im Gebäudebereich

Verhaltensweisen und Entscheidungslogiken von Akteuren im Gebäudebereich

Das IWU untersucht Einstellungen, Entscheidungslogiken und Verhaltensweisen von Be­woh­nern, Ei­gentümern und anderen Akteuren, bezogen auf bauliche oder technische Maßnahmen zur Energie­einsparung, ihr Lüftungs- und Heizverhalten oder ihre Wohnbe­dürfnisse.

Ökonomische Bewertung von Gebäudeinvestitionen

Das IWU analysiert die ökonomischen Bedingungen für die Umsetzung von Ener­gie­effizienz­maßnahmen in Gebäuden, z. B. im Rahmen von Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Kosten­stu­dien, und bewertet ökonomische Anreize durch Förderinstrumente und Ordnungspolitik.

MitarbeiterInnen im Forschungsfeld 4
Iris BehrDr. Philipp Deschermeier
Dr. Andreas EnselingUlrike Hacke
Dr. Eberhard HinzDr. Ina Renz
Martin VachéInes Weber
Peter Werner 

Instrumente für Energieeinsparung und Klimaschutz

Ansätze zur Reduktion der Nebenkosten im sozialen Wohnungsbau am Beispiel des Vorhabens „PassivHausSozialPlus“ (2017-2018)
Auftraggeber:
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Kontakt: Marc Großklos

Evaluation der Hessischen Modellvorhaben zum Mieterstrom (2016-2018)
Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Kontakt: Marc Großklos

Möglichkeiten der Wohnungswirtschaft zum Einstieg in die Erzeugung und Vermarktung elektrischer Energie (2014-2015)
Auftraggeber: Bundesinstituts für Bau- Stadt- und Raumforschung i. R. v. ZukunftBau
Kontakt: Marc Großklos

ESAM - Energy Strategic Asset Management in Social Housing Operators in Europe (2006-2008)
Fördermittelgeber:
Europäische Union
Kontakt: Dr. Eberhard Hinz

EPI-SoHo - Energy Performance Integration in Social Housing (2006-2008)
Fördermittelgeber:
Europäische Union
Kontakt: Dr. Eberhard Hinz

Wirtschaftlichkeit energetischer Sanierungen

Incentives through Transparency: European Rental Housing Framework for Profitability Calculation of Energetic Retrofitting Investments — RENTALCAL (2015-2017)
Fördermittelgeber: Europäische Union
Kontakt: Dr. Andreas Enseling

Kosten energiesparender Maßnahmen bei der Modernisierung von Wohngebäuden (2013-2015)
Auftraggeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Kontakt: Dr. Eberhard Hinz

Cost-optimal methodology – Benchmark and design tool for
energy performance standards for buildings (2013)

Auftraggeber:
Buildings Performance Institute Europe
Kontakt: Dr. Andreas Enseling

Akteursbezogene Wirtschaftlichkeitsberechnungen von Energie-effizienzmaßnahmen im Bestand (2013)
Auftraggeber:
Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Kontakt: Dr. Andreas Enseling

Energetisches Portfoliomanagement – Potenzialanalysen (2013)
Auftraggeber:
Kommunale Wohnungsunternehmen
Kontakt: Dr. Andreas Enseling, Dr. Eberhard Hinz

Cost Optimum and Standard Solutions for Maintenance and Management of the Social Housing Stock – AFTER (2010-2013)
Fördermittelgeber:
Europäische Kommission (Programm "Intelligent Energy – Europe")
Kontakt: Iris Behr

Untersuchung zu Höhe und Dauer eines befristeten normativen Zuschlags auf die ortsübliche Vergleichsmiete für energetische Modernisierungen (2012)
Auftraggeber:
Deutscher Mieterbund
Kontakt: Dr. Andreas Enseling

Untersuchung zu den Implikationen der europäischen Berechnungsmethode des „kostenoptimalen Niveaus“ (2011-2012)
Auftraggeber:
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung
Kontakt: Dr. Andreas Enseling

Mehrkosten in Passivhäusern (2010)
Auftraggeber:
Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Kontakt: Dr. Andreas Enseling

Heizkosten im Passivhaus - Praxiserfahrungen (2010)
Auftraggeber:
Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Kontakt: Iris Behr

Wirtschaftlichkeit von energetischen Sanierungsmaßnahmen für die selbstgenutzte Immobilie und den vermieteten Bestand (2008)
Auftraggeber:
Bundesvereinigung der Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft
Kontakt: Dr. Andreas Enseling

Weiterentwicklung Berechnungsmodell für Bestandsinvestitionen (2007-2008)
Auftraggeber:
Eigenprojekt
Kontakt: Dr. Andreas Enseling, Dr. Eberhard Hinz

Heizkosten im Passivhaus - Warmmiete oder Flaterate-Modell? (2007-2009)
Auftraggeber:
Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Kontakt: Iris Behr

Nutzerakzeptanz und Bürgerberatung

Mieterbefragung zur Akzeptanz und zu Erfahrungen mit dem Warmmieten-Modell und zum Wohnverhalten im Passivhaus (2012)
Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Kontakt: Ulrike Hacke

Wirkungs- und Akzeptanzanalyse von EDMpremium (2012-2013)
Auftraggeber:
ista Deutschland GmbH
Kontakt: Ulrike Hacke

Wissenschaftliche Unterstützung der Energieberatung (2007)
Auftraggeber:
Eigenprojekt
Kontakt: B. Bagherian, R. Born, Dr. N. Diefenbach, Dr. A. Enseling, M. Grafe, M. Großklos, Dr. E. Hinz, M. Hörner, Dr. J. Knissel, T. Loga, M. Schaede

Hessische Energiesparaktion (2007-2016)
Auftraggeber:
 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Kontakt: NN

Nutzerverhalten und Nutzerakzeptanz von Energieeinsparmaßnahmen

Komponenten der Entstehung und Stabilität von Rebound-Effekten und Maßnahmen für deren Eindämmung (KOSMA) (2018-2022)
Fördermittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kontakt: Ulrike Hacke

Einflussfaktoren auf die Sanierung im deutschen Wohngebäudebestand (2014-2016)
Auftraggeber: KfW Bankengruppe
Kontakt: Dr. Ina Renz

Balanced European Conservation Approach (BECA) - ICT services for resource saving on social housing (2011-2013)
Fördermittelgeber: Europäische Kommission; ICT Policy Support Programme
Kontakt: Dr. Ina Renz

eSESH - Saving Energy in Social Housing with ICT (2010-2013)
Fördermittelgeber: Europäische Kommission (Konsortialführer: empirica Bonn)
Kontakt:
Ulrike Hacke

SAVE@Work4Homes - Supporting European Housing Tenants in Optimising Resource Consumption (2007-2009)
Fördermittelgeber: Europäische Union
Kontakt: Ulrike Hacke

Akzeptanz energetischer Maßnahmen im Rahmen der nachhaltigen Modernisierung des Wohnungsbestands (2004-2006)
Fördermittelgeber: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung und Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung
Kontakt: Ulrike Hacke

Nachhaltige Stadt- und Stadtteilentwicklung

Transitionsgestaltung für nachhaltige Innovationen - Initiativen in den kommunal geprägten Handlungsfeldern Energie, Wasser, Bauen & Wohnen (TransNIK) (2015-2018)
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kontakt: Dr. Ina Renz

Städtische Grünstrukturen für biologische Vielfalt - Integrierte Strategien und Maßnahmen zum Schutz und zur Förderung von Biodiversität in Städten (Urban-NBS): Teilprojekt Expertise urbane Biodiversität (2015-2019)
Fördermittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kontakt: Peter Werner

Transmonitor (2011)
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kontakt: Peter Werner

Betreuung des Kompetenznetzwerkes Stadtökologie – CONTUREC (2008-2014)
Auftraggeber: Eigenprojekt
Kontakt: Peter Werner

Politikberatung Kosovo - Unterstützung der Regierung des Kosovo bei der Umsetzung der Bauordnung von 2004 in die Verwaltungspraxis (2008)
Auftraggeber: EAR / UNDP
Kontakt: Iris Behr, Dr. Rainer Greiff

Übersichtsstudie "Biologische Vielfalt und Städte" (2007-2008)
Fördermittelgeber: Bundesamt für Naturschutz
Kontakt: Peter Werner

Evaluation der Landschaftsplanung im Gebiet des Planungsverbandes Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main (2007-2008)
Auftraggeber: Planungsverband Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main
Kontakt: Peter Werner

Koordination der Ressortforschungen für die Mehrebenensteuerung Nachhaltige Stadtentwicklung Hessen (2007-2008)
Auftraggeber: HMWVL / Hessen Agentur
Kontakt: Dr. Eberhard Mühlich

Mehrebenensteuerung der "Nachhaltigen Stadtentwicklung Hessen".  Entwicklung von strategischen Partnerschaften für vier Themenfelder (2007)
Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung
Kontakt: Dr. Eberhard Mühlich

Kompetenznetzwerk CONTUREC (Competence Network for Urban Ecology) (2006-2008)
Fördermittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kontakt: Peter Werner

Stadtentwicklungsplanung für Gemeinden im Kosovo. Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung, Natur- und Denkmalschutz. Ferizaj, Gjakova, Gjilan, Lipjan (2006)
Auftraggeber: Kommunen
Partner: HessenAgentur, Wiesbaden; Planungsbüro P4, Berlin; Instituti i Shkencës dhe i Teknologjisë / INTECH, Prishtina, Kosovo
Kontakt: Dr. Rainer Greiff

Nachhaltige Stadtparks zur Verbesserung der Stadt- und Wohnqualität (2003-2008)
Auftraggeber/Fördermittel: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kontakt: Ulrike Hacke

Zero emission city - Null-Emissions-Stadt - Sondierungsstudie zur Untersuchung eines möglichen neuen Forschungsfelds (2001-2002)
Funding: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kontakt: Peter Werner

Nachhaltiges Bauen und Nachhaltigkeitszertifizierung

Studie Nachhaltiges Bauen
Auftraggeber: HessenAgentur, Wiesbaden
Partner: Ingenieurgemeinschaft Umweltplanung Bullermann Schneble GmbH, Darmstadt
Kontakt: Dr. Rainer Greiff

Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen. Entwurf, Konstruktion, Bauprodukte. Tagung und Tagungsband. (2008) Fachbeiträge
Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Umwelt, ländl. Raum u. Verbraucherschutz
Partner: HessenAgentur
Kontakt: Dr. Rainer Greiff

Building Renovation and Modernisation in Europe: State of the art review (SusRen, 2008) Final report
Auftraggeber: ERABUILD (aktuell: ERA-COBUILD)
Partner: OTB Research Institute for Housing, Urban and Mobility Studies. Delft University of Technology, WE Consultants, NL; Cambridge Architectural Research, UK; CSTB, Centre Scientifique et Technique du Bâtiment, F; IIBW Institute for Real Estate, Construction and Housing
Kontakt: Dr. Rainer Greiff

Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen. Erzeugung, Marktanalyse, Förderbedarf, Fördermöglichkeiten. (2006)
Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Umwelt, ländl. Raum u. Verbraucherschutz
Kontakt: Dr. Rainer Greiff

Soziale Indikatoren des nachhaltigen Bauens (2005) (Infoblatt dt.) (Infoblatt engl.)
Auftraggeber/Fördermittel: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Kontakt: Dr. Rainer Greiff

Mobilitätsforschung

Befragung im Rahmen der ersten Wirkungskontrolle zur Radverkehrsförderung in Baden-Württemberg (2014)
Auftraggeber: Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg
Kontakt: Ulrike Hacke

Potenzielle Einflüsse von Pedelecs und E-Bikes auf die Verkehrssicherheit (2011-2013)
Auftraggeber: Bundesanstalt für Straßenwesen
Kontakt: Ulrike Hacke

Mobilitätsmanagement im Bereich der dienstlichen Mobilität (2010)
Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung
Kontakt: Ulrike Hacke

Befragung im Rahmen des Aufbaus einer Wirkungskontrolle der Radverkehrsförderung in Baden-Württemberg (2009-2010)
Auftraggeber: Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg
Kontakt: Ulrike Hacke

Unfallrisiko, Konfliktpotenzial und Akzeptanz der Verkehrsregelungen von
Fahrradfahrern (2005-2007)

Auftraggeber: Bundesanstalt für Straßenwesen
Kontakt: Ulrike Hacke

Lernsoftware: Fahrrad und Umwelt (2002-2003)
Auftraggeber/Fördermittel: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kontakt: Ulrike Hacke