Betreuung des Kompetenznetzwerkes Stadtökologie – CONTUREC

Ausgangslage

Das Kompetenznetzwerk Stadtökologie mit dem Namen CONTUREC (COmpetence NeTwork for URban ECology) ist im Jahr 2005 gegründet worden, um der stadtökologischen Forschung in Deutschland neue Impulse zu geben und durch Tagungen und Foren die Diskussion um stadtökologische Fragen zu fördern sowie einen kontinuierlichen Informationsaustausch zu organisieren. Es ist ein offenes Netzwerk, dessen Kerngruppe aus Institutionen beziehungsweise Personen von Universitäten, Fachhochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und sonstigen Einrichtungen besteht. Drei inhaltliche Zugänge bestimmen aktuell die Arbeit des Kompetenznetzwerkes: Biodiversität und städtische Räume, städtische Lebensräume, städtische ökologische Systeme. Das Kompetenznetzwerk setzt sich dafür ein, dass die Umsetzung der oben genannten Zugänge durch einen kontinuierlichen Austausch zwischen Forschungseinrichtungen und Praxispartnern erfolgt. Das Netzwerk hat mittlerweile mehrere nationale bzw. internationale Tagungen gemeinsam mit verschiedenen Partnern durchgeführt, eine Schriftenreihe mit dem Namen CONUTREC ins Leben gerufen, war Urheber der Gründung des internationalen Netzwerkes URBIO (Urban Biodiversity and Design), ist eingebunden in internationale Aktivitäten der „Global Partnership on Local and Subnational Action for Biodiversity“ und unterstützt aktiv Wettbewerbe zum Thema Natur in der Stadt (z. B. der Stiftung Lebendige Stadt). Die Geschäftsstelle des Netzwerkes befindet sich im Institut Wohnen und Umwelt.

Ziele

Ziel der Aktivitäten des IWU ist es, neben der Leitung der Geschäftsstelle die inhaltliche Betreuung und Weiterentwicklung des Kompetenznetzwerkes Stadtökologie systematisch und kontinuierlich voranzutreiben und zusätzliche nationale und internationale Partner für Kooperationen zu gewinnen.

Vorgehen

Auf nationaler Ebene werden die bisherigen Schritte zur Entwicklung eines Indikatoren- und Monitoringkonzeptes zur biologischen Vielfalt in Städten sowie die Aktivitäten des Bundesamtes für Naturschutz zur Umsetzung der Deklaration „Biologische Vielfalt in Kommunen“ weiter unterstützt. Fachliche Beiträge zu kommunalen Biodiversitätsstrategien werden zusammen mit anderen Partnern über das Netzwerk mit gefördert und zum Teil auch eigenständig ausgearbeitet. Auf internationaler Ebene wird die Mitwirkung am City Biodiversity Index fortgesetzt. Darüber hinaus erfolgt über Fachbeiträge und in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk URBIO eine Mitwirkung an der Ausarbeitung einer „Global Research Agenda for Urban Biodiversity“.

Bearbeitungszeitraum

2008 - 2014

Kontakt

Peter Werner
Tel.: 06151–2904-39
E-Mail: p.werner@iwu.de

Weitere Informationen