Monitoring und Betriebsoptimierung Passivhaus mit Energiegewinn Cordierstraße 4

Ausgangslage

Die ABG FRANKFURT HOLDING er­rich­tet zusammen mit dem Büro faktor10 ein Passivhauses mit Ener­gie­gewinn in der Cordierstraße 4 in Frank­furt am Main. Das IWU begleitet die Planungsphase (s. Projekt „Passiv­häu­ser mit Energiegewinn“) und führt nach Fertigstellung das Monitoring mit Betriebs­optimierung im Rahmen des Förderprogrammes der For­schungs­initiative Zukunft Bau für Modellprojekte im Effizienzhaus-Plus-Standard durch. Bisherige Projekte zeigen, dass die Ursachen für einen erhöhten Energiebedarf von Gebäuden neben erhöhten Komfortansprüchen der Nutzer häufig in der Anlagentechnik und insbesondere deren Regelung zu finden sind.

Ziele

Durch das Monitoring soll der Abgleich des Energiebedarfs gemäß Planung mit dem tatsächlichen Energiever­brauch ermöglicht werden. Mit den im Rahmen des Monitorings erhobenen Messdaten soll daher zum einen die Funktionsweise des Gebäudes und der Anlagentechnik dokumentiert und zum anderen Verbesserungspotentiale in der Anlagentechnik und deren Rege­lung ausfindig gemacht und genutzt werden. Die Betriebsopti­mierung der Anlagentechnik soll dazu beitragen die geplanten Energiekennwerte in der Praxis zu erreichen.

Vorgehen

Das IWU entwickelt das Messkonzept, bei dem Daten zu Temperatur, Heiz­wärme-, Warm- und Kaltwasser-, sowie Stromverbrauch erfasst werden. Auch in der An­lagentechnik werden detaillierte Daten zu Energieflüssen und Temperaturen aufgezeichnet. Fragestellungen, die anhand der Messdaten untersucht werden sollen, sind z. B.: Werden die Energiekennwerte der Planung erreicht? Wie funktioniert das Zusammenspiel der einzelnen Energieerzeuger Solarthermie, BHKW und Photovoltaik in Kombination mit den thermischen und elektrischen Pufferspeichern? Sind die verwendeten Regelkonzepte der Anlagentechnik zielführend, oder besteht hier Optimierungsbedarf? Wie wird das elektrische Netz durch die Kombination von BHKW und Photovoltaik entlastet? Das IWU führt die Auswertung der Messdaten über zwei Jahre durch und erarbeitet daraus Optimier­ungsvorschläge für Betriebsoptimierungen.

Bearbeitungszeitraum

Februar 2013 - Juli 2016

Kontakt

Marc Großklos
Tel.: 06151-2904-47
E-Mail: m.grossklos(at)iwu(dot)de

Auftraggeber/Förderung

  • Bundesministerium für Verkehr, Bauen und Stadtentwicklung zusammen mit
    ABG FRANKFURT HOLDING Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH

Weitere Informationen

Berichte

Vorträge, Artikel