deutsch english
iwu.de
21.04.2021

IWU veröffentlicht Wissenschaftlichen Jahresbericht 2020


Das IWU hat im Frühjahr 2021 seinen Wissen­schaftlichen Jahresbericht 2020 veröffentlicht. Geschäftsführerin Dr. Monika Meyer verweist darin auf die Bedeutung der Wissenschaft für Politik und Gesellschaft, die im Corona-Jahr verstärkt in den Vordergrund trat. © IWU    

Überblick zu Projekten im Corona-Jahr

„Lehren aus der Pandemie ziehen – inter­disziplinäre Wissen­schaft gibt Impulse für Politik und Gesellschaft“ – so lautet das Leitmotiv des Wissenschaftlichen Jah­­res­berichts 2020 des Instituts Woh­nen und Umwelt (IWU). Die Publikation bietet den ge­wohnt kompakten Überblick zu den wich­tigsten Aktivitäten des Darm­städter For­schungsinstituts im zurück­lie­genden Ka­len­derjahr: Kurzberichte aus den For­schungsfeldern des Instituts er­gän­zen die ausführlich dargestellten, zentralen IWU-Forschungsprojekte. Das Kapitel „Da­ten und Fakten“ im zweiten Teil der rund 30-seitigen Publikation enthält eine Übersicht aller 36 wissenschaftlichen Projekte des Jahres 2020, daneben führt es u. a. Publikationen, Lehraufträge oder Vorträge von IWU-For­schen­den im Berichtszeitraum auf.

Pandemie verdeutlicht Rolle der Wissenschaft

„Die Pandemie hat uns gezeigt, wie aus­gesprochen wichtig Wissenschaft ist“, führt IWU-Geschäftsführerin Dr. Monika Meyer in ihrer Einleitung zum Jahres­bericht aus und verweist auf die Impulse, die Forschende für Politik und Gesell­schaft setzten. Zu den zentralen Pro­jekten der Darmstädter Wissenschaftler im Jahr 2020 zählt eine Bewertung der staatlichen För­derung des barriere­redu­zierenden Umbaus im hiesigen Woh­nungs­bestand. Dazu gehört auch das vergleichend angelegte Projekt „Woh­nungs­politiken in der EU“, das im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat durchgeführt wurde. Ebenfalls ausführlich widmet sich der IWU-Bericht der Forschung zur Ein­bindung er­neu­erbarer Energien in die Wärme- und Stromversorgung von Gebäuden in Stadtquartieren sowie dem „Augsburger Energiestandard“, einer Studie über die dortigen wirtschaftlichen Auswirkungen ver­schie­dener energetischer Gebäudestandards.

„Mit unserm Jahresbericht 2020 zeigen wir, dass die Forschung am IWU interdisziplinär ausgerichtet ist und zur Lösung zentraler Aufgaben wie z.B. Klimaschutz oder Alters­gerechtigkeit beim Wohnen beitragen möchte“, erläutert Dr. Meyer. Seit jeher forsche das IWU unter einem einzigen Dach zu Wohnungsmärkten und -politik, energetischer Mo­der­nisierung von Gebäuden und Akteuren im Gebäudebereich. Dies stelle eine Besonderheit in der Forschungslandschaft hierzulande dar, ergänzt die Geschäfts­führerin.

Download-Seite der Wissenschaftlichen Jahresberichte