deutsch english
iwu.de
11.10.2009

Thesenpapier: Nutzerverhalten im Mietwohnbereich


Im Auftrag des VdW südwest e.V. wurde eine Kurzstudie erarbeitet, die sich auf der Basis der Auswertung der neueren Fachliteratur zentralen Fragen des Nutzerverhaltens im Miet­wohnbereich widmet. Dabei wurden in einem ersten Schritt statistische Daten zusam­men­getragen, die einen Kurzüberblick sowohl über die wichtigsten Kenngrößen des Heiz­energie- und Stromverbrauchs der privaten Haushalte und deren Entwicklungstrends geben als auch die in diesem Zusammenhang bedeutsamen soziodemographischen Rahmenbedingungen beschreiben.

Der zweite Teil widmet sich den nutzerbezogenen Energieeinsparpotenzialen und stellt die wichtigsten Forschungsergebnisse zum Verbrauchsverhalten der privaten Haushalte hin­sichtlich ihres Heizenergie- und Stromverbrauchs, ihrer Kenntnisse über den eigenen Ener­gieverbrauch und die Möglichkeiten des Energiesparens im Haushalt sowie ihre Motivlagen im Hinblick auf Verhaltensmodifikationen zusammen. Zum besseren Ver­ständ­nis dieser Befunde werden zudem psychologische Erkenntnisse erörtert, die den Hintergrund dieses Themenfeldes näher beleuchten.

Im dritten Teil werden verschiedene Ansätze und Strategien aus der jüngeren Ver­gan­genheit vorgestellt, die auf eine Beeinflussung des Nutzerverhaltens hinwirken. Nach einem kurzen Exkurs zu den politischen Rahmensetzungen stehen dabei die Aktivitäten der für dieses Thema besonders relevanten Akteure aus der Wohnungs- und Ener­giewirtschaft im Mittelpunkt, die ihren Mietern/Kunden Anreize für Verhaltensänderungen liefern können.