deutsch english
iwu.de » Aktuell

Aktuelle Meldungen

26.06.2017

Forschungsdatenbank Nichtwohngebäude Zwischenbilanz

Zu einer Zwischenbilanz der Pilotphase von ENOB:dataNWG trafen sich alle Projektbeteiligten am 22.06.17 in Dresden beim Verbund­partner IÖR. In der Pilotphase stehen alle Verfahrensschritte auf dem Prüfstand, der Datenfluss an allen Schnitt­stellen wird getestet....


 

17.05.2017

Nichtwohngebäude-Studie 2017 beginnt

Die Pilotphase der Nichtwohngebäude-Studie 2017 beginnt nun in 22 Erhebungsbezirken in Nordrhein-Westfalen und Thüringen. In zunächst bis zu 500 öffentlichen oder privaten Nichtwohngebäuden sollen sich jetzt Eigentümer finden, die etwa 30 Minuten lang Fragen zu Themen...


 

04.05.2017

Webinar zur Bewertung von Nichtwohngebäuden

Zusammen mit dem GIH Bundesverband e.V. hat das IWU am 25.04.2017 ein Webinar veranstaltet. Thema war die Energieeffizienzanalyse von Nichtwohngebäuden mit dem Tool VSA 2.0. Dieses basiert auf dem


 

07.04.2017

Modell zur Analyse der Einbindung von Photovoltaik- und Windstrom in die Energieversorgung des Wohngebäudebestands

Am IWU wurde ein Modell entwickelt, mit dem sich der zeitliche Aus­gleich von Energieangebot und -nachfrage im Wohngebäude­sektor analysieren lässt. Die Grundlagen sind im


 

29.03.2017

Pressekonferenz: PassivHausSozialPlus

Am 28.03.2017 wurde mit einer Pressekonferenz im IWU das Projekt "PassivHaus­Sozial­Plus: Energiearmut den Kampf ansagen" gestartet. An der Vorstellung nahmen Vertreter verschiedener Institutionen teil:

  • Priska Hinz (Hessische...


     

14.03.2017

Abschlusskonferenz zum Thema "Wie gelingt eine bessere Implementierung von Nachhaltigkeits-Innovationen in Kommunen?"

Am 17. April 2017 findet in Berlin die Abschlusskonferenz des TransNIK-Projekts zum Thema "Wie gelingt eine bessere Implementierung von Nachhaltigkeits-Innovationen in Kommunen?" statt. Im Rahmen des Projekts wurden Fallstudien aus den folgenden drei Bereichen...


 

20.02.2017

Neue Broschüre des Landes Hessen zum Wohnraumbedarf nach ausgewählten Zielgruppen und Wohnformen

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat in einer Broschüre den zu erwartenden Wohn­raumbedarf für den Zeithorizont bis 2040 dokumentiert.