RentalCal

(European Rental Housing Framework for Profitability Calculation of Energetic Retrofitting Investments)

Ausgangslage

Die meisten Mietwohnungen in Europa befinden sich in Mehrfamilienhäuser und ein Groß­teil davon muss in den nächsten Jahren energetisch modernisiert werden. Viele Vermieter scheuen jedoch die langfristige, kostenintensive Investition, von der in erster Linie die Mieter profitieren. Wann sich in den verschiedenen europäischen Ländern welche Moderni­sierungs­tiefe für Eigentümer rechnet und warum viele energetische Modernisierungen unterlassen werden, die unter objektiven Gesichtspunkten eigentlich wirtschaftlich durchzuführen sind, lässt sich bislang schwer ermitteln, denn ein standardisiertes Modell zur Prüfung der Wirtschaftlichkeit existiert für Mietwohnungen nicht.

Ziele

RentalCal ist ein europäisches Gemeinschaftsprojekt von elf Partnerorganisationen aus acht Ländern. Unter Leitung des IWU (project coordinator) haben sich Universitäten, praxisnahe Forschungsinstitute und forschungsnahe Praktiker aus den Disziplinen der Immobilienökonomie, der Bautechnik, dem Wohnungswesen und der Energie­effi­zienz­forschung zusammengefunden, um die Marktanreize für energetische Modernisierungen im Mietwohnungsbestand durch die Schaffung von mehr Transparenz zu verbessern.

Vorgehen

Es wurden folgende Arbeitspakete behandelt:

  • AP 1: Management
  • AP 2: Technische Rahmenbedingungen
  • AP 3: Rechtliche Rahmenbedingungen
  • AP 4: Institutionelle Rahmenbedingungen
  • AP 5: Finanzielle Rahmenbedingungen
  • AP 6: Entwicklung des RentalCal-Tools (Beta-Version in EXCEL)
  • AP 7: Testphase
  • AP 8: Entwicklung des RentalCal-Tools (Online-Version)
  • AP 9: Verbreitung der Ergebnisse

Ergebnisse

Das Projekt hat sich ausführlich mit den Rahmenbedingungen von Energieeffizienz­investitionen in den betroffenen Mietwohnungsmärkten beschäftigt und die Ergebnisse in umfangreichen Übersichts- und Analyseberichten veröffentlicht. Auf dieser Grundlage wurde ein Online-Tool zur Rentabilitätsberechnung (RentalCal-Tool) entwickelt, das die Investoren, vom Privatvermieter über institutionelle Anbieter bis hin zu genossen­schaftlichen Vermietern bei der Investitionsentscheidung unterstützt. Transparenz und Verlässlichkeit sollen Anreize zur energetischen Modernisierung verbessern helfen. Der europäische Ansatz von RentalCal legt Marktbarrieren offen und zeigt länderübergreifende Best-Practice-Ansätze und innovative Lösungsmöglichkeiten zur Verbesserung des Investitionsklimas im vermieteten Gebäudebestand Europas.

Bearbeitungszeitraum

2015 - 2018

Projektteam IWU

Iris Behr, Alexandra Beer, Jens Calisti, Dr. Andreas Enseling, Martin Vaché

Kontakt

Dr. Andreas Enseling
Tel.: 06151-2904-55
E-Mail: a.enseling@iwu.de

Auftraggeber

  • Europäische Union (EASME – Programm Horizon 2020)

Partner

Deutsche Partner:

  • IREBS (Lehrstuhl Prof. Bienert)
  • KIT (Lehrstuhl Prof. Lützkendorf)

Partner aus 8 europäischen Ländern:

  • Aalborg University (Dänemark)
  • DELPHIS (Frankreich)
  • EGCN (Dänemark)
  • NAPE (Polen)
  • STU-K (Tschechien)
  • TIAS (Niederlande)
  • Universidad de Alicante (Spanien)
  • University of Cambridge (England)

Weitere Informationen